Skip to content

History

Das Team und seine Geschichte

Das Team FreakShow wurde im März 2000 ins Leben gerufen. Es besteht seit jeher aus den am Turnier-Paintball interessierten Mitgliedern des Paintball München e.V., wie auch schon vorher die Teams Schweinepriester und Wolpertinger.
Der Schwerpunkt des Teams liegt im Großraum München. Die Konzentration des Teams auf einen kleinen Radius in Südbayern ermöglicht uns ein effektives und regelmäßiges Training. Schon frühzeitig setzte das Team auf eine umfangreiche Nachwuchsarbeit, da heutzutage kein Turnierteam ohne vernünftige Nachwuchsarbeit erfolgreich sein kann, aber auch um neue Interessenten an den Sport heranzuführen.
Und so starte man nach einer erfolgreichen nationalen Saison 2000, im Jahr 2001 zum ersten Mal international in der EPPC, sowohl in Toulouse beim 7-Mann World Cup, als auch auf den Maxs Masters, dem größten deutschen 7-Mann Turnier. Nach drei erfolgreichen Jahren in der Millennium-Serie ist man nun bereit den nächsten Schritt zu gehen.

Ziele

Aufgrund des ständig steigenden Erfolges wurden die Ziele für 2006 um eine Stufe angehoben. Neben der DPL (Deutschen Paintball Liga) wird auch dieses Jahr wieder die Millennium-Serie in Angriff genommen. Diesmal wird man voraussichtlich mit zwei 7 Mann Teams in der DPL starten, Eines in der Landesliga sowie eins in der Regionalliga um eigenen Ansprüchen und Leistungen gerecht zu werden und sich optimal für die internationale Serie vorzubereiten. Für 2006 sind drei Millennium-Events geplant. Neben dem Worldcup in Frankreich sollen auch noch die Maxs European Masters in Bittburg und das Event in Madrid gespielt werden. Die MEM sind für uns von großem Interesse, da viele Deutsche Sponsoren und Deutsches Publikum vertreten sein wird und für unseren Sport die größte Promotion Plattform in Deutschland darstellt. Aufgrund unseren guten Backgrounds erhoffen wir uns wieder eine gute Platzierung im Gesamtranking. Mit guter Unterstützung unserer Sponsoren werden wir versuchen neben den geplanten Events noch zwei weitere internationale Events zu spielen.

Natürlich werden wir, wie in den Jahren zuvor, neben den Serien auch unabhängige Turniere spielen, um im deutschsprachigen Raum und deren näheren Umgebung präsent zu sein. Hier steht vor allem der Bauer-Cup (Bauer Kompressoren) und das größte Hallenturnier Europas, die Maxs European Indoor Masters sowie die APIO auf dem Plan. In diesem Winter spielen wir schon im dritten Jahr die Swiss Indoor Series, wo wir bereits große Erfolge verbuchen konnten. Über weitere Turniere wird noch entschieden.

Nachwuchsarbeit

m unsere Ziele erreichen zu können brauchen wir einen großen ausgeglichenen Kader, daher suchen wir ständig talentierte Paintballspieler, die Interesse daran haben an nationalen und internationalen Turnieren teilzunehmen. Neben einer guten Ausrüstung ist lediglich ein wenig Talent, viel Zeit und natürlich der nötige finanzielle Background wichtig. Aufgrund steigender Präsens des Teams im nationalen sowie internationalen Bereich ist FreakShow ständig bemüht die jungen Spieler auszubilden, den Spaß am Paintball aufzuzeigen und langsam in den Kader einzuführen wo sie letztendlich ihr Können zeigen können.

FreakShow verfügt über einen der talentiertesten, umfangreichersten, ausgewogensten und vor allem jüngsten Kader der deutschsprachigen Paintballszene. In Paintballdeutschland heißt die FreakShow nicht umsonst die „Talentschmiede des Südens“.

Deutsch-Schweizer Zusammenarbeit

Im November 2002 kam es zu einer Kooperation mit dem Schweizer Team Consilium Dei. Das international sehr erfolgreiche Team und ehemalige Weltmeister von 2000 ist nicht nur Trainingspartner und Mentor von FreakShow, sondern auch für das Training und der damit verbunden ständigen Leistungssteigerung des Teams verantwortlich. Die guten und vor allem konstanten Leistungen sind auch zum großen Teil auf die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit CD zurückzuführen. Seit 2004 ist eine noch engere Zusammenarbeit daraus erwachsen, was durch gemeinsame Trainingseinheiten in der Schweiz realisiert wurde. Gute und talentierte Spieler des Freakshow Kaders haben immer die Möglichkeit den Sprung in das professionellere Schweizer Team zu schaffen. Des weiteren zählen CD mit Ihrem eigenen Paintballshop zu einem unserer wichtigsten Sponsoren.

Sponsoring

Durch die gestiegenen sportlichen Ziele steigt zudem auch unsere finanzielle Belastungen die jeder einzelne Spieler mittragen muss. Aus diesem Grund soll unsere Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Sponsoren weiter intensiviert werden um der neuen Herausforderung sportlich und finanziell gewachsen zu sein. Im Gegenzug werden unsere Sponsoren aufgrund eines noch stärkeren Medieninteresses sowie der Präsenz von Freakshow in der nationalen und internationalen Szene deutlicher ins rechte Licht gerückt. Im Paintballsport sollen beiden Seiten, Sponsoren wie Teams, von der gemeinsamen Arbeit profitieren.

FreakShow verfügt seit Jahren über eine außergewöhnlich hohe Medienpräsens, was unter anderem mit dem Engagement einiger Spieler in Print- und Web-Medien zusammenhängt, was aber auch auf unser geschlossenes, professionelles und doch stets besonderes Auftreten beruht.

Team- und Vereinsstruktur

Die meisten unsere Mitglieder spielen Paintball schon seit ihrem 18. Lebensjahr, und so schlossen sich mehrere Spieler aus dem Münchner Raum 1993 zu einer Spielgemeinschaft zusammen. Die Brüder Gensthaler sind die Einzigen, die aus dieser Zeit noch übriggeblieben sind. Seit Februar 1997 ist unserer Verein auch eingetragen und darf sich seither Paintball Club München e.V. nennen. Den Status der Gemeinnützigkeit ­ wonach wir u.a. auch Spendenquittungen ausstellen können, die von der Steuer abgesetzt werden können hat der Verein auch seit dem inne.

Seit der Kooperation mit dem Schweizer Team Consilium Dei Ende 2002 ist der Gründer des Teams und Vereins, sowie Vorsitzender Frank Gensthaler nicht mehr spielerisch für dieses Team tätig. Frank Gensthaler ist 1. Vorsitzender des Paintballclubs München e.V. Seit November 2004 hat Frank Gensthaler das Teammanagement uneingeschränkt an Aleksandar Rabadzija übergeben. Jedoch steht Frank Gensthaler als Berater immer zur Verfügung. Frank Gensthaler und Aleksandar Rabadzija sind die Erfahrungen und guten nationalen Kontakte zu allen wichtigen Paintball Händlern und Herstellern, die sie im Laufe der mittlerweile über 12 jährigen Paintball Kariere sammeln konnten sehr hilfreich, aber auch die Kontakte die durch das Engagement als Redakteure beim Paintball7 Magazin und Web dazugekommen sind. Des weiteren ist das Team FreakShow als Schiedsrichter in der DPL Süd tätig. Die Ligakoordination für die DPL Liga Süd lag bei Aleksandar Rabadzija und wird voraussichtlich in der neuen Saison wieder durch ihn übernommen.